Türkçe  |  English  |  عربي  |  Français  |  Русский  |  Sitemap

 
 
 

BIOGRAPHIEN DER STAATSSEKRETÄRE DES MIT

Mehmet Naci PERKEL (1889-1969)

  Mehmet Naci PERKEL wurde 1889 in Istanbul geboren. Er schloss die Militärschule ab. Er begann 1909 seine Karriere als Leutnant bei den Streitkräften und war am Balkankrieg (1912-1913) beteiligt. Im ersten Weltkrieg kämpfte er an der Front zum Irak, wurde 1915 in Kut-al-Imara von den Engländern gefangen genommen und wurde 5 Jahre lang in den Lagern in Indien gefangen gehalten. 1920 wurde er freigelassen, kam nach Istanbul, trat Anfang 1922 der nationalen Armee bei und kämpfte an der Westfront.

Nach Errichtung der Republik wurde er als Stabsoffizier im Rang eines Majors im Jahr 1929 dem Direktorat des MAH zugewiesen, bekleidete 1934 den Amt des stellvertretenden Direktors. Gegen Ende desselben Jahres schied er aus den türkischen Streitkräften aus und führte dieselbe Tätigkeit als Zivilist fort. Er wurde am 1. August 1941 nach Şükrü Âli ÖGEL zum Direktor der Organisation ernannt und führte dieses Amt bis zum 3 September 1953 fort. Am 13. Oktober 1953 wurde er zum Botschafter in Bagdad ernannt, trat 1954 aus Gründen der Altersgrenze von diesem Amt zurück.

Mehmet Naci PERKEL starb 1969.