Türkçe  |  English  |  عربي  |  Français  |  Русский  |  Sitemap

 
 
 

BIOGRAPHIEN DER STAATSSEKRETÄRE DES MIT

Hüseyin Avni GÖKTÜRK (1901-1983)

  Hüseyin Avni GÖKTÜRK kam 1901 in Niğde auf die Welt, absolvierte 1927 die rechtswissenschaftliche Fakultät von Istanbul, erhielt an der Universität von Genf den Grad eines Magister, promovierte an der rechtswissenschaftlichen Fakultät in Berlin und kehrte 1934 in die Türkei zurück.

Nach seiner Rückkehr in die Türkei war als Lektor an der Fakultät für Rechts- und Politikwissenschaften in Ankara tätig und wurde 1940 zum Professor ernannt. 1946 bekleidete er das Amt des Staatssekretärs des Arbeitsministeriums, war zwischen 1954-1957 Abgeordneter im Parlament, wurde während dieser Zeit zum Justizminister ernannt und war 5 Monate stellvertretender Innenminister.

Nach seiner Zeit als Abgeordneter wurde Prof. Dr. Hüseyin Avni GÖKTÜRK am 20. November 1957 zum Direktor des MAH ernannt, leitete dieses Amt bis zum 21. Juli 1959; danach wurde er in den Vorstand der „Sınaî Kalkınma Bankası“ (Industrial Development Bank –Bank für industrielle Entwicklung) gewählt

Hüseyin Avni GÖKTÜRK kehrte zwischen 1966-1975 als Senator des Regierungsbezirks von Niğde ins Parlament zurück und starb im Jahr 1983.